Wiener Philharmonia Schrammeln

Matinée "WIENER SPEZIALITÄTEN"

Sonntag, 30.7.2017

Burghof oder Zeughaus (Burgsaal)

Aperitif: 10.30 Uhr
Konzertbeginn: 11.00 Uhr Matinée

 Konzertsponsor

Matinée Wiener Spezialitäten

Die Philharmonia Schrammeln sind seit Jahrzehnten eine Institution in Wien. Diesen Namen bekam das Ensemble in den 70er Jahren, als der philharmonische Geiger Alfons Egger die einstmaligen Spilarschrammeln übernahm.

Schon zuvor haben immer wieder Musiker der Wiener Philharmoniker mit Begeisterung das bereits klassisch gewordene Repertoire der Brüder Schrammel in der ursprünglichen Instumentalbesetzung gespielt. Die Philharmonia Schrammeln sind in der glücklichen Lage, die Wiener Schrammelmusik weitgehend original präsentieren zu können. Zu den zwei wienerischen Geigen, gespielt von Johannes Tomböck und Dominik Hellsberg gesellen sich die für diese Musik typischen Instrumente: Hannes Moser an der Klarinette in Hoch G ("Picksüßes Hölzl"), Günter Haumer an der Alt-Wiener Knöpferlharmonika sowie Heinz Hromada an der Kontragitarre.

Die Philharmonia Schrammeln erfreuen sich im nunmehr bereits vierten Jahrzehnt ihres Bestehens ungebrochener Popularität, und das auch bei einem Publikum, das der Wiener Volksmusik ansonsten nicht ihr primäres Interesse entgegenbringt.

Die Wiener Philharmonia Schrammeln waren Mitbegründer der Festspiele Burg Golling und hatten ihren ersten Auftritt
auf der Burg am 29. Juli 2000!

Johannes Tomböck 1. Geige
Dominik Hellsberg 2. Geige
Günter Haumer Knöpferlharmonika
Hannes Moser G-Klarinette
Heinz Hromada Kontragitarre

Zurück zur Übersicht nächste Veranstaltung


Sponsoren & Partner

Weitere Unterstützer der Festspiele Burg Golling, denen wir für ihre Verbundenheit herzlich danken.